Ich sitze grade im Photoshop Kurs und langweil mich mal wieder ein wenig. Heute Abend trainieren Lydia und ich das erste Mal für den Halbmarathon. Bin ja mal gespannt was das wird. Ansonsten bin ich von der amerikanischen Immobilienkrise betroffen und schlafe momentan recht lange.

Die Vorbereitungen für das zweite afine Magazin beginnen außerdem im Moment und die Uni wartet auch nicht mehr lange auf die Prüfungen und meine 3 Hausarbeiten. Langsam beginnt also die stressigere Zeit wieder. Ich sollte mal in einer Statistik festhalten wie mein Bierkonsum steigt…

Martinas Geburtstag

24. Januar 2008

Ohne viele Worte die Bilder von Martina´s Feier zum 23ten. Sind jedes Mal wieder schöne Partys in der MädelsWG.

Back up!

21. Januar 2008

Im Dezember, kurz vor Weihnachten hat es mir meine externe Festplatte zerschossen. Darauf 192 GB feinster Daten. Unter anderem all meine 20.000 geliebten Photos. Am Freitag Abend kam jetzt der 352.492 Zeilen lange Report von der Datenrettungsfirma. Alle Daten können wieder hergestellt werden – die Kosten belaufen sich allerdings auf 1995,50 € inkl. Mehrwertsteuer.

Der ebenso banale wie eindringliche Ratschlag an alle: Erstellt verdammt nochmal Backups. Ob man das so elegant und bequem mit Apples neuer Time Capsule (und Time Machine) oder ganz oldschool einfach über eine externe Festplatte macht ist dabei im Endeffekt scheiß egal. Hauptsache ihr sichert eure wichtigen Daten. Wöchentlich! Genau diese Sätze hatte ich auch schonmal gelesen. Gemacht hatte ich es trotzdem nicht…

Wochenendcontent.

19. Januar 2008

Die gesamte WG ist lähm und flehtzt aufm Sofa rum. Katerstimmung und so. Heute Abend gehts auf ne Party von Fips Englischlehrerin. Maike hat sich in ihre neue „Karotten-Salat-Maschine“ verliebt. Ich lese ein Buch über die digitale Bohème. Wir nennen es Arbeit. Außerdem brauche ich einen Namen für meine Agentur. Wie findet ihr Mitrenga & Consorten?
Und sonst – Fips hat sein Handy verkauft. Er hat so eine Vision einer besseren Welt entwickelt. Fertig ist das Konzept noch nicht ganz, wir durften es noch nicht lesen. Aber zumindest mit dem Handy hat er schon ernst gemacht. Da geht jetzt niemand mehr hin. Die Nummer könnt ihr löschen.


Noch ein Tipp für heute Abend für alle Raucher: Krempelt eure Jeans unten ein wenig um. Ascht dann, lässig auf dem Sofa sitzend in den umgeschlagenen Teil der Jeans. Wenn´s ne gute ist hält die das aus – wenn nicht ist es nicht Schade um Sie. Ihr braucht keine Aschenbecher und ein richtiger Cowboy würde das auch tun. Die Story habe ich von Thees Uhlmann geklaut. Weil ich selber keine Verwendung habe gebe ich sie an euch weiter. Ideenverwertung und so.

Wir üben jetzt nochmal ne Runde Englisch, verstecken unsere Aschenbecher und gründen ne Agentur.

Macbook Air.

16. Januar 2008

Immer wieder überraschend was Steve Jobs bei den Keynotes aus dem Hut zaubert. So z.B. gestern Abend ein ultraportables Notebook; Genaugenommen das flachste der Welt. Das Ding ist so dünn, dass es in einen normalen DinA4 Briefumschlag Platz findet. Also nur für den Fall, dass jemand auf die Idee kommt sein Notebook mit der Post zu verschicken. Gestatten: das neue Macbook Air.

Intuos 3.

14. Januar 2008

Wie zwei Beiträge weiter unten schon leise angekündigt nenne ich seit dem Wochenende ein Wacom Grafiktablett mein Eigen. War ein etwas verspätetes Geburtstagsgeschenk. Erste Arbeitsproben kommen dann die Tage… oder so.
Zwei Schreibtischbilder gibt´s schonmal jetzt.

Den Rest des Beitrags lesen »

Things to do 2008.

10. Januar 2008

Eigenes Portfolio einrichten, nicht älter werden, mit Toni & Mike Skifahren, Bachelor Arbeit schreiben, Abivideos brennen & schneiden, Visitenkarten drucken, Uni photographieren, Immergutrocken Festival, Rock im Park, Videokamera kaufen, Film drehen, Buch schreiben, öfter biken, eigene Photobücher drucken, Urlaub am Chiemsee mit der Gang, Skifahren im Februar mit der Gang, textilwerk wieder anschieben, Weiswurstfrühstück, Kommunentour, Quads leihen und Tagesausflug, Konsolentournier (NES, Megadrive und Co.), Eric´s Angelweiher besuchen, Schafkopfen, Schuhe kaufen, seite15 überarbeiten, afine Print-Heft #2, auf fremden Partys erscheinen, weniger Döner essen, mehr Kochen, …

WacomWacomWacom.

10. Januar 2008

Ab hoffentlich morgen wird mein Schreibtisch wie im Moleskine abgebildet aussehen. Mehr bald hier.

Vorsätze für 2008

9. Januar 2008

…habe ich mir etliche gemacht. Also nicht so Dinger wie Abnehmen, Rauchen anfangen oder so. Eher Dinge die ich erleben und schaffen möchte. Wenn ich heut Abend aus der Uni nach Hause komme trag ich dass mal von den vielen kleinen Zetteln hier zusammen. Oder vielleicht doch morgen früh…

Gestatten: Etwas über 200 Fotos von Silvester zu finden bei Flickr