Nürnberg und so.

29. Januar 2009

Ich bin von heute bis einschließlich Montag Nachmittag in Nürnberg. Zeit für Spinnereien und solche Dinge. Ach ja und Herr Dshingis hier steht immer noch so ein Schuhkarton von Dir…

lang oder kurz.

27. Januar 2009

haare.jpg

Redesign–Gedanken.

27. Januar 2009

Wenn irgendwann in den nächsten 2-3 Monaten hier ein neues Design kommt wird es ein ganz nüchternes werden. Die Inhalte sollen wirken nicht die Seite. Vielleicht in diese Richtung, oder diese. Vielleicht aber auch ein Mischmasch aus beiden plus so etwas oder sowas. Der Masterplan ist jedenfalls: Wenig Farbe, klare Strukturen und tolle Typographie.

Feiern und so.

26. Januar 2009

Diesen Samstag Party? Daraus wird leider nichts. Also zumindest nicht am 31ten. Fips schreibt die Tage danach Klausuren und ich hol an dem Tag mein neues Auto in Ingolstadt ab. Aufgeschoben ist nicht aufgehoben – wenn auch zum zweiten Mal. Ich werde euch rechtzeitig vorher alle Einladen. We´ll see.

Wenn wir schon dabei sind: Die schönsten Party-Einladungen malen Cassia und Nora. Gerade bei uns reingeflattert. Ich bin mir nicht sicher wer von Beiden sie gemalt hat? So oder so – das ist graphisch echt erste Sahne! Zum Photographieren bin zu faul. Aber wir sind selbstverfreilich am Start! Ich mochte schon immer Partys mit guten Flyern. Yiiiiiha

Die digitale Bohème.

24. Januar 2009

Man soll es kaum glauben – und so recht kann ich es auch noch nicht – aber meine Bachelorarbeit ist tatsächlich abgegeben. Ein Riesen-Dank gilt an dieser Stelle meinen Lekotren und Korrektur-Königen Lydia, Maike & Axel. Ohne sie wäre diese Arbeit wohl nicht mehr rechtzeitig fertig geworden.

Ich hol jetzt eben jenen Schlaf nach der die letzten Tage zu kurz gekommen ist.
Danach sollte dieses Blog dann auch wieder ein wenig aufleben – 10 Tage Pause gab es hier ja schließlich schon lange nicht mehr.

Dass Fips und ich beim Photowettbewerb der REWAG gewonnen haben hatte ich an anderer Stelle ja schonmal kurz berichtet. Seit ein paar Tagen hängen jetzt in allen Regensburger Bussen und an der Uni diese Plakate. Das Bild mit dem Wasserhahn in der Mitte hat den ersten Platz belegt – aufgenommen in unserer Küche. Morgen um 18.00 Uhr ist die Vernissage. Fips und ich holen uns den ersten Preis, den Sonderpreis und zwei dicke Schecks ab. Ich glaube wir können noch eine Begleitung mitnehmen – nur für den Fall, das sich jemand diesen Spaß nicht entgehen lassen will. Insgesamt gab es über 50 Einreichungen. Die Ausstellung ist Montag bis Freitag geöffnet.

P1090986ps.jpg

Ich persönlich hätte das obige Photos – das jetzt den Sonderpreis bekommt – zig mal dem Erstplatzierten vorgezogen.  Das andere war aber wohl näher am Thema „TrinkWasser“. Well Well. Beide Photos nach dem Klick auf Den Rest des Beitrags lesen »

Untitled.

12. Januar 2009

Nur für den Fall, dass es jemand noch nicht bemerkt hat: Hier herscht Bachelorarbeits-Stille. Wahrscheinlich noch bis zum Wochenende und danach – mit kurzer Unterbrechung – nochmal bis zum 24. Januar. Kinder wie sollt ihr diese schwierige Zeit nur überwinden.

Vertagt.

6. Januar 2009

Es ist momentan eine bescheide Zeit. Ich habe das an privater Stelle für mich notiert. Möchte es hier nicht breittreten, habe es mir selbst eingebrockt. Fakt ist ich habe momentan kaum Zeit. Noch nicht einmal genug um zu schlafen, um meine Halsschmerzen und meine verstopften Nebenhölen auszukurieren; Geschweige den um in diesen Ferien einen Tag Skifahren zu gehen oder meinen Geburtstag zu feiern. Die Bachelorarbeit muss, und zwar in sehr guter Form, fertig werden. Morgen früh beginnt außerdem wieder das geliebte Praktikum. 42- plus obligatorische Überstunden. Auch deswegen wird es übermorgen auch keine Feier geben, noch nicht einmal ein gemütliches Bier mit Freunden. Es ist schlicht keine Zeit. Aber – um eine furchtbare Floskel zu bemühen – aufgehoben ist nicht aufgeschoben. Höchstwahrscheinlich am Wochenende vom 30ten / 31ten Januar wird gefeirt. Es wird die größte und dreckigste Feier die ich je geschmisse habe. Dann wenn alles vorbei ist. Streicht euch dieses Wochende im Kalender schonmal rot an. Oder besser tiefblau.

…finden sich alle in einem Flickr-Set. Sowohl meine als auch Ruths.

Bachelor und so.

2. Januar 2009

So langsam geht es mit der BA-Arbeit vorwärts. Muss es ja schließlich irgendwann mal auch. Momentan verbaue ich massenhaft freaky Wörter und Formulierungen:

…und vice versa; Diskurs; Dichotomie; conditio sine qua non; a priori; das tertium comperationis; ist der eigentliche Surplusprofit; …a fortiori in die Zange nimmt, …ist die ultima ratio; passim; Und so weiter und so fort.

Frage 1: Was habt ihr so Formulierungen und Wörter mit denen ihr eure Arbeiten pimpt? Bräuchte noch ein bißchen Munition.
Frage 2: Ich bräuchte die Tage mal Hilfe beim Korrekturlesen. Jemanden der die Interpunktion berherscht. Und damit meine ich wirklich beherscht. Mein Prof. ist ehemaliger Literaturwissenschaftler und sieht jedes fehlende Komma. Ich hingegen mach höchstens mal eins hinter „dass mit zwei s“. Germanisten vor! Springt dann auch ne kleine Entschädigung raus…