Nostalgie.

27. Juni 2013

Letztes Wochenende bei schönstem Wetter mit dem Klapprad in den guten alten NHTC geradelt. Ein paar Bier mit alten Homies, eine Damenmannschaft, die auf dem Kunstrasen zeltet und dazwischen Gedanken an eine schöne Jugend in diesem Verein. Nürnberg meine Stadt.  Den Rest des Beitrags lesen »

Ich habe die Erfahrung gemacht, daß das, was anders ist, um anders zu sein, selten besser – aber das, was besser ist, doch fast immer anders ist.

Ich räume gerade das Bücherregal in München ein. Obiges Zitat stammt aus Dieter Rams empfehlenswerten Buch „Weniger, aber besser“.

Muc — Lys

16. Juni 2013


Von meinem iPhone gesendet

Champagner, bitte!

11. Juni 2013

Das Grand Hotel van Cleef verteilt nicht nur wunderbare Musik, sondern auch wunderbare Newsletter. Heute flatterete die Ausgabe: „Grow your beards & raise your fists!“ in meine Inbox. Zwischen neuen Platten und Ankündigungen versteckt sich immer wieder Poesie. Poesie in Sätzen. Sätzen wie diesen:

„Zufälle sind der Champagner in der Drögheit des Lebens.“

Dieser Satz ist doppelt gut. Weil er poetisch ist. Und weil er zu diesem Tag gar wunderbar passt. Hier knallen heute die Sektkorken. Die Drögheit verabschiedet sich.

Mecklenburg-Vorpommern

6. Juni 2013


Last Friday: On our Way to Neustrelitz.

PS: Ich hänge schon wieder ein wenig hinterher. Die Tage folgen an dueser Stelle noch ein paar Impressionen von unserem Immergut-Ausflug am letzten Wochenende.

Von meinem iPhone gesendet