Momentan ist vielleicht so etwas wie meine persönliche, ungewollt aufgezwungene Fastenzeit. Aber gut. Wir dürfen hoffen und beten. Zu Ostern sowieso. Und Erstere (nämlich die Hoffnung) stirbt ja bekanntlich zuletzt.

Wie alledem auch sei. Maike und ich fahren über die freien Tage in die Heimat. Würde mich freuen, den ein oder anderen von euch zu sehen.

Kommentar schreiben