Institutionen.

31. Oktober 2006

Gestern nachmittag, ich wollte im Copyshop am Campus meinen Reader für das Mensch & Medium Seminar abholen, stand aber noch kurz vor dem neuen Apple Education Store als mein Handy klingelt.

„Ja?“  „Hey Micha!“  „Mmmmmh“  „Ich bins der Waldi!“  „Ho man, hey Waldi, jetzt hab ich dich echt nich erkannt!“  „Kommt ihr am Wochende nach Nürnberg?“  „Mmmh weiß ich noch nicht so genau – wir hams uns überlegt“  „Also ich mach am Samstag wieder ne Party, die Eltern sind ne Woche in Spanien. Da bleibt genug Zeit zum aufräumen“ „Ja dann, hey sag das doch gleich, auf jeden Fall, sollen wir was mitbringen, oder wieder jeder 5 €?“  „Ach ich kauf wieder alles ein – sagst du der Maike bescheid?“  „Ja klar mach ich – dann sehen wir uns Samstag. Freu mich!“

Es gibt so ein, zwei, drei Institutionen auf die man sich verlassen kann, die immer wieder kehren – ich glaube so was kennt jeder irgendwo. So was gehört zum Lebend dazu. Schon mit vierzehn haben wir im Waldeggschen Haus mit die Besten und aufregendsten Feiern unserer eigentlich zu kurzen Jugend gefeiert. Jetzt freue ich mich wieder auf so eine Feier. Es gibt so ein paar Institutionen. Erics Partykeller, Partys bei Waldeggs, die Stockmeyrrr Crew, und den Besoffenen Fips zur Kärwa Zeit. Ole! Und hey ich will euch am Samstag alle versammelt in trauter Umgebung sehen. Wollte ja wie sowieso am Sonntag mal wieder was mit Mike und Toni machen aber so sehen wir uns ja alle auf jeden schonmal Samstag.

Ein Kommentar zu “Institutionen.”

  1. lilalotte sagt:

    Mehr Schnaps für alle!

Kommentar schreiben